Schlagwort-Archive: Elberadweg

Besuch auf der südlichen Elbseite, Jork und Grünendeich

 

Wer immer nur auf der nördlichen Elbseite war, sollte sich das Ganze mal vom Süden her anschauen. Aus der City Hamburgs sind es rund 40km je nach Strecke zunächst nach Buxtehude, einer Kleinstadt mit Charme. Kleine Cafés und Parks am Wasser nah an den Einkaufsgassen laden zum Schlendern und Schlemmen mit Romantikfaktor ein.

Durch das schöne Alte Land, vorbei an Obsthöfen in Jork (an denen man nun auch schon wieder stoppen könnte für Kaffee und leckeren Kuchen) geht es weiter in ca. 20min. per Pkw an die Elbe. Hier liegen die Inseln Neßsand, Hanskalbsand und Lühesand. Ich parke am Yachthafen hinter dem Möwennest direkt auf dem Deich, noch so ein wunderschöner Platz in der Gastro.

Doch es soll ja auch Bewegung her. Also dann mal den Deich entlang. Vorbei an kleinen Stränden, immer im Blick die kleinen Boote und großen Schiffe, für ca. 3km bis nach Grünendeich zum Anleger Lühe. Hier treffen sich bei schönem Wetter viele, viele Motorradfahrer. Ein kräftiger Sound, viel zu gucken, essen und trinken…das allerschönste ist dazu ein vorbeikommendes Containerschiff. Besser gehts nicht!

 

Elbe, Deiche, Schafe und Fischbrötchen…

 hamburg_strandfloh_bielenberg_pan2

Und Schiffe natürlich!! Das alles gehört ebenso zu Hamburg wie die Landungsbrücken und der Jungfernstieg. Die meisten ruhigeren Plätze befinden sich zwar in den Bundesländern Schleswig-Holstein und Niedersachsen, doch je nach Startpunkt von Hamburg aus erreicht man ländliche Idylle an der Elbe in 40-60min. Fahrzeit. Deshalb bietet es sich an für alle, die Natur pur, martimes Flair und Entspannung suchen. Wie hier zum Beispiel in Kollmar-Bielenberg zwischen Wedel und Glückstadt. Ein Ort ohne Durchgangsstraße mit schönen Höfen und Reetdachhäusern und freundlicher Gastronomie. Im Strandfloh Bielenberg werden Sie gut versorgt mit Kaffee und Kuchen oder/und mit Fischbrötchen und Currywurst.

hamburg_kollmar_elbdeichkollmar_bielenberg_strandfloh

hamburg_kollmar_bielenberg520160821_174349

Und im Entenwerder1 gibt es die Belohnung

hamburg_entenwerdercafe1

Nach einer kleinen Radeltour aus Hamburgs City gibt es eine Belohnung für den Ausflug oder den harten Arbeitstag im Café Entenwerder 1. Es sitzt sich schön an der Elbe in Rothenburgsort mit Blick auf kleine oder etwas größere Boote. Angeboten werden leckere Kleingerichte, Hauslimonade und entspanntes Personal. Hier finden sich gerne Familien mit Kindern, Hundebesitzer, Rad- oder Mopedfahrer ein, um den Osten Hamburgs zu genießen. Für Autofahrer gibt es einen Parkplatz vor der Tür.

hamburg_entenwerder1hamburg_entenwerder2hamburg_entenwerder3hamburg_entenwerder5

hamburg_entenwerder6hamburg_entenwerder7

 

Ein neues Stück Elberadweg in Hamburgs City

20150722_193324

Liebe Touristen, wenn Sie die Highlights in Hamburg gesehen haben und Lust auf einen anderen Blickwinkel haben…Liebe Hamburger, wenn Sie noch nicht unterhalb der Elbbrücken waren… Leihen Sie sich ein Fahrrad und erkunden die neue Elberadweg-Verbindung. Sie führt von der Innenstadt direkt in den Osten Hamburgs. Den Einstieg finden Sie zwischen dem Spiegel-Haus in der Hafencity und den Deichtorhallen. Entlang der Elbe und dem Großmarkt Hamburg führt der Stadtdeich über die Hochwasserschutzanlage mit stetigem Blick auf die Elbbrücken zum Elbpark Entenwerder. Es sind 3km, die ein anderes Hamburg zeigen. Der Elbpark Entenwerder ist eine Grünoase mit einem neuen Pontoncafé, dem Entenwerder 1. Dazu im nächsten Artikel mehr.

hamburg_stadtdeich1hamburg_stadtdeich2hamburg_stadtdeich3hamburg_stadtdeich4